Die Stadt Lüdenscheid (ca. 74.000 Einwohner*innen) - Kreisstadt im Märkischen Kreis - sucht für die Zentrale GebäudeWirtschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Stellvertretende*r Betriebsleiter*in ZGW/ Abteilungsleiter*in

Kennziffer ZGW/162625

Die Zentrale GebäudeWirtschaft (ZGW) ist für rd. 150 Immobilien mit differenzierter Nutzung (u.a. Schulen, Kinder-, Jugend-, Sport- sowie Kultur-, Feuerwehr- und Verwaltungseinrichtungen, Wohnen) zuständig. Daneben ist die ZGW zentraler Dienstleister im Bereich der Logistik für die Stadtverwaltung.

Sie vertreten die Betriebsleiterin der Zentralen Gebäudewirtschaft und leiten die Abteilung Hochbau inkl. technische Gebäudeausrüstung. Hierbei nehmen Sie die Dienst- und Fachaufsicht über die direktunterstellten ca. 25 Mitarbeiter*innen wahr.

Die Abteilung Hochbau umfasst die Aufgaben Planung, Ausschreibung und Umsetzung von Neu- und Umbau- und Sanierungsmaßnahmen sowie die Instandhaltung und Instandsetzung, einschließlich der Technischen Gebäudeausrüstung.

Es handelt sich um eine nach Entgeltgruppe 14 TVöD bewertete Vollzeitstelle mit 39 Wochenstunden für Tarifbeschäftigte. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 14 TVöD.

Die Zentrale GebäudeWirtschaft (ZGW) setzt aktuell mehrere interessante und umfangreiche Bauprojekte um, so den Neibau einer kombinierten Feuer- und Rettungswache, den Neubau einer Grundschule sowie den Umbau des Lüdenscheider Geschichtsmuseums und des historischen Postgebäudes in der Innenstadt.

Der Ausbau der Lüdenscheider Grundschule Tinsberg wird als einer von bundesweit fünf Pilotstandorten innerhalb des Projektes „Ganztag und Raum“ durch die Montag-Stiftung gefördert.

Die Stelle beinhaltet folgende Aufgaben:

  • Sie entwickeln und verantworten Strategien zum Baubestand der Stadt Lüdenscheid (bautechnisches Portfoliomanagement, strategische Ziele für den Erhalt des Gebäudebestandes, Langfrist-Konzept „Sicherung Gebäudebestand“).
  • Sie geben ein Lebenszykluskostenmanagement vor und setzen dieses um.
  • Sie planen und realisieren professionell alle baulichen und technischen Hochbaumaßnahmen unter Berücksichtigung des ganzheitlichen Lebenszyklus der städtischen Gebäude sowie unter Umsetzung des Klimapaketes der Stadt Lüdenscheid.
  • Sie sind zuständig für das bautechnische und finanzielle Controlling von Bauprojekten der unterstellten Mitarbeiter*innen.
  • Sie koordinieren den operativen Personaleinsatz bei Projekten und überwachen Großprojekte und nehmen teilweise die Bauherrenfunktion wahr.
  • Sie üben die Bauvorlageberechtigung gegenüber der Bauaufsichtsbehörde aus und vertreten Entscheidungen und strategische Ziele gegenüber dem Rat, der Verwaltungsspitze und Ausschüssen.

Ihr fachliches Kompetenzprofil:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Architektur oder einer vergleichbaren Studienrichtung im Sinne des Aufgabenprofils (Diplom Universität, Magister, Master).
  • Sie verfügen über eine mindestens zweijährige einschlägige Berufs- und Führungserfahrung, vorzugsweise in öffentlichen Hochbauverwaltungen.

Ihr persönliches Kompetenzprofil:

  • Sie haben maßgeblichen Einfluss auf die Gestaltung und Instandsetzung des städt. Gebäudebestands
  • Sie verfügen über fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich baufachlicher Planung, Projektmanagement und Projektsteuerung, Facility-Management, Portfolio-Management und Lebenszykluskostenbetrachtung.
  • Sie verfügen über fundierte Kenntnisse im öffentlichen Vergaberecht sowie aller zur Berufserfüllung notwendigen, fachlichen Grundlagen und Vorschriften.
  • Sie haben Interesse an nachhaltigem und ressourcensparendem Bauen und innovativen Techniken.
  • Sie verfügen über ausgeprägte konzeptionelle Fähigkeiten sowie ein hohes Maß an Entscheidungsfreude und Überzeugungsstärke.
  • Sie agieren strategisch, lösungsorientiert und systematisch in ihrem Arbeitsalltag.
  • Sie besitzen ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten, Verhandlungsgeschick sowie ein sicheres und souveränes Auftreten.
  • Sie sind im Besitz des Führerscheins der Klasse B und verfügen über die Bereitschaft, das private Fahrzeug für dienstliche Zwecke einzusetzen. Die Erstattung der Fahrtkosten erfolgt nach dem Landesreisekostengesetz.
  • Sie nehmen die Leitung der Abteilung unter gleichstellungsrelevanten Gesichtspunkten wahr und übernehmen als Unternehmensbeauftragte*r die Verantwortung für den Arbeitsschutz und die Unfallverhütung in der Abteilung.

Wir bieten:

  • Ein Jahresbruttogehalt von 62.637,07€ bis 72.044,57€
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen von Gleitzeit
  • einen krisensicheren Arbeitsplatz im Herzen der Stadt
  • moderne und ergonomische Büroausstatung mit der Möglichkeit zum Homeoffice
  • Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • eine betriebliche Altersvorsorge
  • eine betriebliche Kinderbetreuung für Kinder im Alter unter drei Jahren


Weitere Informationen:

Bewerber*innen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Stadt Lüdenscheid setzt sich für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Eine Teilung dieser Stelle wird daher grundsätzlich ermöglicht.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Ihre Fragen zu den in der ausgeschriebenen Stelle zu erfüllenden Aufgaben beantwortet Frau Becker, Tel.: 02351 17-1178.

Ihre Fragen - bezogen auf Ihre individuelle personalrechtliche Situation - beantwortet der Fachdienst Personal, Frau Stöcker, Tel.: 02351 / 17-2595.

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie, dass Sie mit der zweckentsprechenden Verwendung Ihrer persönlichen Daten im Zuge des Ausschreibungsverfahrens einverstanden sind. Ein entsprechendes Datenschutzinformationsblatt finden Sie unter folgendem Link:

https://rathaus-luedenscheid.de/wp-content/uploads/2024/02/DSGVO-Stellenausschreibungen.pdf

So bewerben Sie sich:

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung bis zum 30.04.2024.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung