Die Stadt Lüdenscheid (ca. 74.000 Einwohner*innen) - Kreisstadt im Märkischen Kreis - sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachdienst Jugendamt – Besondere Dienste eine*n

Trainee (m/w/d) im Jugendamt der Stadt Lüdenscheid – Ambulanter Dienst

Kennziffer 51.6/161072

Die nach der Entgeltgruppe S 11b TVöD bewertete Planstelle ist zum 15.03.2024 für ein Jahr befristet zu besetzen.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit derzeit 39 Wochenstunden für Tarifbeschäftigte.

Sind Sie engagiert und haben Interesse, die Vielfalt der Kinder- und Jugendhilfe in der Praxis eines Jugendamtes kennenzulernen? Wir bieten zur gezielten Nachwuchsförderung für Absolvent*innen des Studienganges Sozialarbeit ein einjähriges Trainee-Programm an. So bereiten wir Sie schrittweise für den Übergang zwischen dem Studium und der Berufspraxis vor. Als Ambulanter Dienst der Stadt Lüdenscheid arbeiten wir aufsuchend auf Augenhöhe mit unseren Klienten und sind motiviert Kinder und Jugendliche und deren Eltern in Themen des familiären Zusammenlebens zu beraten, begleiten und zu unterstützen.

Die Stelle beinhaltet folgende Aufgaben:

  • Sie lernen die Abläufe innerhalb des Jugendamtes, insbesondere im ambulanten Dienst, kennen.
  • In der Traineezeit begleiten und unterstützen Sie die Mitarbeiter/innen bei:
  • flexiblen ambulanten Hilfen, sozialpädagogischen Familienhilfen und Erziehungsbeistandschaften gem. §§ 27, 30 u. 31 SGB VIII.
  • Maßnahmen im Rahmen von Kinderschutzkonzepten.
  • der Betreuung der Familien im Rahmen der im Hilfeplan vereinbarten Ziele.
  • der Vermittlung der erzieherischen Kompetenzen.
  • der Strukturierung des Tagesablaufes von zu betreuenden Familien.
  • der Bearbeitung aufkommender Konflikte und Krisen innerhalb und außerhalb der Familien.
  • Entwicklungen und Verbesserungen von Problemlösungsstrategien.
  • der Förderung der Freizeitaktivitäten von Kindern und der Gesamtfamilie.
  • der Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Sozialen Dienst und anderen Sonderdiensten des Fachdienstes.
  • der Dokumentation des Tätigkeitsfeldes.

Ihr fachliches Kompetenzprofil:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium (Diplom („FH“) bzw. Bachelor) mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern in einem Studiengang der Fachrichtung soziale Arbeit oder Sozialpädagogik und verfügen über die staatliche Anerkennung oder
  • Sie verfügen über ein vergleichbares abgeschlossenes Studium mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern.

Ihr persönliches Kompetenzprofil:

  • Sie haben die Bereitschaft ihr theoretisches Wissen auf den praktischen Prüfstand zu stellen.
  • Sie wollen sich neuen Erfahrungen stellen und sind dabei offen für die Anleitung durch kompetente langjährige Fachkräfte.
  • Ein toleranter, wertschätzender und respektvoller Umgang mit jedem Menschen ist für Sie selbstverständlich.
  • Empathie, um gemeinsam mit Klienten auf Augenhöhe Lösungen zu erarbeiten, zeichnet Sie aus.
  • In interkulturellen Situationen agieren sie effektiv und angemessen.

Wir bieten:

  • einen Einblick in den Alltag und die Arbeits- und Verfahrensprozesse innerhalb des Jugendamts, im Bereich des Ambulanten Dienstes, praktische Durchführung der Hilfen §§ 27 -31 SGBVIII
  • kollegiale Atmosphäre mit engem Austausch im Rahmen von regelmäßigen Teamsitzungen und Fallsupervision
  • Kenntnisse u.a. im Bereich Entscheidungsabläufe, Hilfeplanverfahren gemäß § 36 SGB VII, rechtliche Grundlagen des SGB VIII (Sozialgesetzbuch Achtes Buch) durch regelmäßige Teilnahme an interdisziplinären Teamsitzungen
  • eine strukturierte Vorbereitung auf die spätere Berufsrolle im Spannungsfeld zwischen Beratungs-, Begleitungs- und Eingriffsverwaltung.
  • Begleitung durch ein/e Mentor/in, um Sie bei Ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen.
  • Möglichkeit zu Teilnahme an Fortbildungen
  • eine betriebliche Altersvorsorge
  • Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Weitere Informationen:

Bewerber*innen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Stadt Lüdenscheid setzt sich für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Eine Teilung dieser Stelle wird daher grundsätzlich ermöglicht.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Ihre Fragen zu den in der ausgeschriebenen Stelle zu erfüllenden Aufgaben beantwortet Herr Malcherek-Schwiderowski, Tel.: 02351 17-2431.

Ihre Fragen - bezogen auf Ihre individuelle personalrechtliche Situation - beantwortet der Fachdienst Personal, Herr Maringer, Tel.: 02351 17-1473.

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie, dass Sie mit der zweckentsprechenden Verwendung Ihrer persönlichen Daten im Zuge des Ausschreibungsverfahrens einverstanden sind. Ein entsprechendes Datenschutzinformationsblatt finden Sie unter folgendem Link:

https://rathaus-luedenscheid.de/wp-content/uploads/2024/02/DSGVO-Stellenausschreibungen.pdf

So bewerben Sie sich:

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung bis zum 28.02.2024 direkt über das Online-Bewerbungsportal.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung