Die Stadt Lüdenscheid (ca. 75.000 Einwohner) - Kreisstadt im Märkischen Kreis - sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachdienst Jugendamt – Kindertageseinrichtungen eine / einen

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für die städtischen Kindertageseinrichtungen (m/w/d)

Kennziffer 51.4/21132

Die nach der Entgeltgruppe 9b TVöD bewertete Planstelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen. Nach Rückkehr der Stelleninhaberin erfolgt eine Überprüfung, ob der Einsatz ggf. an anderer Stelle innerhalb der Verwaltung stattfinden wird.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit derzeit 19,5 Wochenstunden für Tarifbeschäftigte.

Die Stelle beinhaltet folgende Aufgaben:

  • Sie sind zuständig für den Aufgabenbereich der Planung, der baulichen Begleitung, der Einrichtung und Unterhaltung der städtischen Kindertageseinrichtungen.
  • Sie wirken mit bei der Planung und Umsetzung des Ausbaus der Lüdenscheider Kinderbetreuungsangebote in Kindertagesstätten und Kindertagespflege.
  • Sie sind für die Beantragung und Weiterleitung von Fördermitteln sowie für die Umsetzung von Förderrichtlinien und Erstellung von Verwendungsnachweisen verantwortlich.
  • Sie beraten die Träger von Kindertageseinrichtungen in Bezug auf jeweilige Projekte des Kita-Ausbaus (Ausbau, Umbau, Ausstattung).
  • Sie sind für das Beschaffungsmanagement für die Kindertageseinrichtungen, sonstigen Einrichtungen des Jugendamtes sowie der Verwaltungsstellen des Jugendamtes verantwortlich.
  • Sie beauftragen Reparaturen.
  • Sie zeichnen sich verantwortlich für das Vergabewesen, die Inventarisierung und sonstige Haushaltsangelegenheiten in Ihrem Zuständigkeitsbereich.

Ihr fachliches Kompetenzprofil:

  • Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung zur / zum Verwaltungsfachangestellten einschließlich erfolgreicher Teilnahme am Verwaltungslehrgang II (früher AL II) oder
  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium (Diplom („FH“) bzw. Bachelor) in der Fachrichtung Betriebswirtschaft oder Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre.

Ihr persönliches Kompetenzprofil:

  • Sie besitzen sehr gute und detaillierte Kenntnisse im Bereich der Investitionsförderung sowie im Ausbau von Betreuungsangeboten mit dazugehöriger guter Kenntnis der Bestimmungen durch das Kinderbildungsgesetz (KiBiz) mit entsprechenden Durchführungsverordnungen bzw. haben die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse in kurzer Zeit anzueignen und diese regelmäßig zu aktualisieren
  • Sie haben sehr gute Kenntnisse im kommunalen Haushalts- und Vergaberecht bzw. haben die Bereitschaft, sich vertiefte Kenntnisse anzueignen
  • Sie weisen sehr gute Kenntnisse im Bereich des verwaltungsüblichen Handelns auf
  • Sie handeln selbstständig, eigenverantwortlich und ergebnisorientiert
  • Sie haben eine flexible Arbeitshaltung und verfügen über Organisationstalent, um auf unvorhergesehene Bedarfe reagieren zu können
  • Sie pflegen eine gute, wertschätzende und förderliche Zusammenarbeit im Team
  • Sie verfügen über gute Kommunikations- und Verhandlungskompetenz und sind belastbar
  • Sie pflegen eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit vielfältigen unterschiedlichen Akteuren (z.B. Einrichtungsleitungen, andere Träger, Landesjugendamt, ZGW)
  • Sie besitzen einen PKW-Führerschein und die Bereitschaft, das private Fahrzeug für Dienstfahrten einzusetzen oder die Dienstfahrzeuge des Fachdienstes Jugendamt zu nutzen

Des Weiteren wird die Bereitschaft zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung vorausgesetzt.

Wir bieten:

  • einen konjunkturunabhängigen Arbeitsplatz im Zentrum der Stadt
  • Möglichkeiten, berufliche und familiäre Interessen miteinander zu vereinbaren
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen von Gleitzeit
  • eine betriebliche Altersvorsorge für tariflich Beschäftigte
  • Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements im Rahmen der Arbeitszeit
  • U3-Kinderbetreuung in Form einer Großtagspflegestelle
  • eine gute ÖPNV-Anbindung

Weitere Informationen:

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind willkommen und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Lüdenscheid setzt sich für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Eine Teilung dieser Stelle wird daher grundsätzlich ermöglicht.

Ihre Fragen zu den in der ausgeschriebenen Stelle zu erfüllenden Aufgaben beantwortet Frau Epp, Tel.: 02351 17-2366.

Ihre Fragen - bezogen auf Ihre individuelle personalrechtliche Situation - beantwortet der Fachdienst Personal, Frau Mattausch, Tel.: 02351 17-1537.

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie, dass Sie mit der zweckentsprechenden Verwendung Ihrer persönlichen Daten im Zuge des Ausschreibungsverfahrens einverstanden sind. Ein entsprechendes Datenschutzinformationsblatt finden Sie unter folgendem Link:

https://www.luedenscheid.de/buergerservice/formulare/datenschutz/11/DSGVO-Stellenausschreibungen.pdf

So bewerben Sie sich:

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung bis zum 14.10.2022.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung